Das Alte Land

Als das Alte Land bezeichnet man einen Streifen fruchtbaren Elbmarsch-Bodden zwischen der Elbe bei Hamburg bis hin zu Stade. Charakteristisch für das auch als Apfelland bezeichnete Gebiet sind die schönen großen Fachwerkhäuser. Den Reiz dieser herausragenden Gegend hat nun wohl auch die UNESCO-Kommission erkannt und wird voraussichtlich schon 2017 eine Ernennung zum Welt-Kultur-Erbe vornehmen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.